Die RE/MAX Geschichte

1973 entschied sich der Spitzenmakler Dave Liniger, den amerikanischen Immobilienmarkt zu revolutionieren. Angetrieben von seinem ungebremsten Unternehmergeist und seinen langjährigen Erfahrungen in der Immobilienbranche kombinierte er die üblichen Methoden von traditionellen Maklerunternehmen (50/50-Modell) und «Rent-a-Desk»-Modellen. Daraus entstanden ist RE/MAX (Real Estate Maximums). Real Estate steht für Immobilie. Maximum bedeutet, dass jeder das Beste aus der Geschäftsbeziehung bekommt – Immobilienmakler wie auch Kunden. So einfach und genial die neue Geschäftsidee auch war, so schwierig war es, Maklerinnen und Makler dafür zu begeistern. Im ersten Jahr stiessen lediglich drei Maklerinnen und ein Makler dazu. In einem Personalgespräch lernte Liniger Gail Main kennen; sie wurde seine erste Angestellte und spätere Ehefrau.

Was danach folgt, ist eine unglaubliche Erfolgsgeschichte. Immer mehr Maklerinnen und Makler schlossen sich dem Immobilien-Netzwerk an. RE/MAX veranstaltete Seminartouren durch 100 Städte der USA und verkaufte die ersten Lizenzen in Kanada. 15 Jahre später zählten 20‘000 Maklerinnen und Makler zum Netzwerk, und in Kanada war RE/MAX zum Marktführer aufgestiegen.

Walter Schneider und Frank J. Polzler, Eigentümer von RE/MAX Ontario-Atlantic Canada, erwarben 1994 die Gesamtfranchiserechte für Europa. Zu dieser Zeit waren bereits mehr als 40‘000 Maklerinnen und Makler in über 2‘500 Büros für RE/MAX tätig.

1999 sicherte sich Teddy Keifer die Masterfranchiserechte für die Schweiz. Experten und Branchenkenner waren überzeugt, dass sich das RE/MAX-System hierzulande nicht durchsetzen werde. Teddy Keifer liess sich dadurch jedoch nicht beirren. Ähnlich wie bei Dave Liniger entfachte die RE/MAX-Idee sein inneres Feuer. Nur mit einem RE/MAX-Pin in der Hand konnte er weitere Pioniergeister für das System gewinnen. Im Jahr 2000 wurden in Möhlin und Frick die ersten beiden RE/MAX-Shops eröffnet – der Startschuss für das erste Immobilien-Franchisesystem in der Schweiz war gefallen.

An der RE/MAX International Convention 2005 in Orlando feierte RE/MAX einen weiteren Meilenstein. Das Netzwerk erreichte die phänomenale Grösse von 100’000 Maklerinnen und Makler und 5‘000 Büros weltweit. RE/MAX Switzerland zählte in diesem Jahr bereits 100 Büros und über 300 Maklerinnen und Makler.

Zehn Jahre später ist RE/MAX noch immer der Schweizer Marktführer in der Immobilienvermittlung. Bereits zum 14. Mal in Folge konnte 2014 der Dienstleistungsumsatz im Vergleich zum Vorjahr gesteigert werden. Erstmals wurde ein Provisionsumsatz von mehr als CHF 41 Millionen erwirtschaftet. Aus über 20‘000 durchgeführten Besichtigungen resultierten mehr als 1‘950 Transaktionen und 4‘000 zufriedene Kunden. Das vermittelte Anlagevolumen erreichte einen Gesamtwert von über CHF 1,5 Milliarden.


Haben Sie eine Frage zu RE/MAX?

Unser Team steht Ihnen gerne zur Verfügung.



Wählen Sie die für Sie passende Marke aus.