Einfamilienhaus - Kauf - Trogen, Appenzell Ausserrhoden


Exklusives und einzigartiges 6 Zi.-Appenzeller-Vollholzhaus mit Fernsicht

Trogen, Appenzell Ausserrhoden
ID: 118801048-63
Zimmer:
6
Schlafzimmer:
3
Bad/Dusche
3
Wohnfläche (m²):
180
Grundstück (m²):
679
Baujahr
2012
Parkplätze
2

Stockwerke:
3
Toiletten:
2
Kubikmeter m³
1.061,00
Deutsch
Disclaimer:
Translations of the property description are powered by Google Translate and does not guarantee the accuracy of the results. The Translation may not match description in the original language.
Die Liegenschaft im Überblick:

Begehrte Wohnlage:
- Attraktives Kulturdorf über dem Nebel
- Aus- und Fernsicht, ganztägige Besonnung
- Ruhige Lage am Ende einer Sackgasse, familienfreundliches Quartier
- Bahnhof, Schulen, Dorfläden in Gehdistanz
- Autobahnzufahrt 10 km, ÖV im Halb- resp. Viertelstundentakt
- Wander- und Bikerparadies

Liegenschaft:
- Vollholzhaus mit hochwertigen Materialien für gesundes Wohnklima
- Baujahr 2012 / Erstbezug 2013, Top Zustand
- Hoher Ausbaustandard mit vielen praktischen Extras
- Optimale Technik mit Glasfasernetz, Fernwärme, Ionentauscher
- Wohnzimmer mit Specksteinofen, EG rollstuhlgängig
- Obergeschoss mit Giebelhöhe, Unterteilung in zusätzl. Zimmer möglich
- Untergeschoss mit Separatzimmer, Werkstatt/Atelier, Keller, Geräteraum
- Flexible Nutzung als EFH oder als zwei Etagenwohnungen (gut isoliert)
- Terrasse, Balkon, mehrere Sitzplätze, Plattenwege rund ums Haus
- Prächtiger naturnaher Blumen- und Nutzgarten
- Ebenerdige separate Garage

Ein Paradies für eine Familie mit Kindern. In einem ruhigen Einfamilienhausquartier in Trogen befindet sich dieses 6-Zimmer-Einfamilienhaus mit einer atemberaubenden Aussicht auf das Umland bis zum Bodensee. Hier treffen sich Tradition und Moderne: Das 2012 erbaute Ap­penzellerhaus begeistert mit einem modernen Innenausbau, grossem Komfort und einem bezaubernden Charme. Trotz der ruhigen Lage am Ende einer Quartierstrasse sind öffentliche Verkehrsmittel, Schulen und Einkauf in wenigen Gehminuten erreichbar.

Die sehr offen konzipierte Liegenschaft kann flexibel genutzt werden: So ist eine Nutzung als 6-Zimmer-Einfamilienhaus, aber auch als zwei unabhängige 2.5-Zimmer-Etagenwohnungen plus Separatzimmer im UG möglich, zum Beispiel für zwei Paare, mehrere Generationen unter einem Dach oder als Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung. Eine Unterteilung des Obergeschosses in mehrere Zimmer ist im Holzbau mit einfachen Mitteln möglich.

Erdgeschoss: 3.5-Zimmer-Wohnung
Der Eingang des Hauses führt ins Entree im Treppenhaus, das mit pflegeleichten Plattenböden ausgestattet ist und Platz für eine Garderobe bietet. Von hier aus gelangen Sie ebenerdig in die Parterrewohnung mit 101 m2 Wohnfläche. Das Herz der Wohnung bildet das Wohnzimmer mit Essbereich und offener Küche. Im Wohnzimmer schafft der Parkettboden ein gemütliches Ambiente, an kühleren Tagen spendet der Specksteinofen gemütliche Wärme.

Die Küche verfügt über einen direkten Zugang zur einladenden ganztägig besonnten Terrasse. Sie begeistert mit grosszügigen Ablageflächen, viel Stauraum und modernen Geräten. Das Schlafzimmer ist sehr grosszügig dimensioniert. Zwei Nasszellen, Bad und Doppellavabo sowie Dusche und WC runden diesen Wohnbereich ab. Das Parterre ist komplett rollstuhlgängig.

Obergeschoss: 2.5-Zimmer-Wohnung
Im Obergeschoss lädt eine lichtdurchflutete 2.5-Zimmer-Wohnung zum Verweilen ein. Das Entree bietet Platz für eine Garderobe, und Abstellmöglichke iten. Das Wohnzimmer mit Essbereich und offener Küche verfügt über einen Zugang zum Balkon. Die offene Küche ist einladend und modern. Ein helles Schlafzimmer mit gemütlichen Dachschrägen ist ruhig gelegen. Weiter gehört dazu das Badezimmer mit WC, Lavabo und Dusche sowie ein Abstellraum.

Untergeschoss: Separatzimmer und Infrastruktur. Zusätzlich befindet sich im Untergeschoss ein Gästezimmer, ein Hobbyraum und ein grosser Keller.

Garten:
Entdecken Sie den naturnahen, ganzjährig farbenprächtig gestalteten Garten! Plattenwege führen rund ums Haus.

Besichtigen Sie dieses Bijou - Sie werden begeistert sein!

Übrigens:
DRINGEND GESUCHT: BAULAND UND IMMOBILIEN
Der Immobilienmarkt läuft dank den tiefen Hypothekarzinsen weiterhin rund. Im Auftrag unserer Kundschaft suchen wir deshalb laufend Wohnungen, Häuser, Bauland und Renditeliegenschaften.

Haben Sie ein interessantes Bauland oder eine Immobilie zu verkaufen? Nehmen Sie unverbindlich mit mir Kontakt auf.

Gemeindebeschreibung

Fast 2'000 Menschen leben heute in der 10 km2 grossen und 903 m über Meer gelegenen Gemeinde am Fuss des Gäbris. Nach der Verlagerung des Verwaltungszentrums ab dem 19. Jahrhundert nach Herisau ist Trogen heute noch Sitz der Gerichts- und Polizeibehörden. Damit hat Trogen die meisten Arbeitsplätze im Dienstleistungssektor anzubieten, aber auch zahlreiche Gewerbebetriebe sind in
Trogen vertreten. Die Weiler sind noch stark landwirtschaftlich geprägt. Und dank den Ladengeschäften und der Post kann die Bevölkerung den täglichen Lebensbedarf in der eigenen Gemeinde decken. Weit über die Kantons- und Landesgrenzen hinaus bekannt geworden ist Trogen durch das Kinderdorf Pestalozzi, das auf Initiative von Walter Robert Corti Mitte der 40er-Jahre erbaut wurde. Wer in Trogen wohnt, fühlt historische Vergangenheit und kulturelle Gegenwart. Erstmals wurde das Dorf 1168 als "de Trugin" - was eine Häuseransammlung bei den Trögen (Brunnen) meint - erwähnt. Schon das älteste bekannte Siegel von 1401 zeigt einen aufrecht in einem Trog stehenden Bären. Im 13. und 14. Jahrhundert umfasste das Amt Trogen unter der Herrschaft des Klosters St. Gallen das ganze Gebiet rund um den Gäbris. 1381 erwarb Abt Kuno die Reichsvogtei über die Ämter am Alpstein. Sein rigoroses Regime war Anlass zu den Befreiungskriegen,1403 bei Vögelinsegg und 1405 am Stoss, das Land Appenzell entstand. Die Rhode Trogen war die grösste, sie umfasste das ganze Vorderland bis Walzenhausen. Als es 1597 durch die Lehre Zwinglis zur Landteilung kommt, wurde das Dorf an der ersten Landsgemeinde zum Hauptort des Kantons Appenzell Ausserrhoden. Stock und Galgen kamen nach Trogen; der Richtplatz befand sich westlich von Trogen im heutigen Ortsteil Gfeld. Die letzte Hinrichtung fand 1862 statt. Die reichen Textilhandelsfamilien Zellweger prägten im 18. und 19. Jahrhundert das wirtschaftliche, politische und kulturelle Leben des Dorfes. Auf internationalen
Märkten durch Leinen- und Baumwollhandel reich geworden liessen sie die Paläste rund um den Landsgemeindeplatz bauen und gründeten 1821 die Kantonsschule. Auch heute ist Trogen stark kulturell geprägt und zeigt - etwa mit dem Kinderdorf Pestalozzi - ein weltoffenes Gesicht.
Gemeindebeschreibung

Fast 2'000 Menschen leben heute in der 10 km2 grossen und 903 m über Meer gelegenen Gemeinde am Fuss des Gäbris. Nach der Verlagerung des Verwaltungszentrums ab dem 19. Jahrhundert nach Herisau ist Trogen heute noch Sitz der Gerichts- und Polizeibehörden. Damit hat Trogen die meisten Arbeitsplätze im Dienstleistungssektor anzubieten, aber auch zahlreiche Gewerbebetriebe sind in
Trogen vertreten. Die Weiler sind noch stark landwirtschaftlich geprägt. Und dank den Ladengeschäften und der Post kann die Bevölkerung den täglichen Lebensbedarf in der eigenen Gemeinde decken. Weit über die Kantons- und Landesgrenzen hinaus bekannt geworden ist Trogen durch das Kinderdorf Pestalozzi, das auf Initiative von Walter Robert Corti Mitte der 40er-Jahre erbaut wurde. Wer in Trogen wohnt, fühlt historische Vergangenheit und kulturelle Gegenwart. Erstmals wurde das Dorf 1168 als "de Trugin" - was eine Häuseransammlung bei den Trögen (Brunnen) meint - erwähnt. Schon das älteste bekannte Siegel von 1401 zeigt einen aufrecht in einem Trog stehenden Bären. Im 13. und 14. Jahrhundert umfasste das Amt Trogen unter der Herrschaft des Klosters St. Gallen das ganze Gebiet rund um den Gäbris. 1381 erwarb Abt Kuno die Reichsvogtei über die Ämter am Alpstein. Sein rigoroses Regime war Anlass zu den Befreiungskriegen,1403 bei Vögelinsegg und 1405 am Stoss, das Land Appenzell entstand. Die Rhode Trogen war die grösste, sie umfasste das ganze Vorderland bis Walzenhausen. Als es 1597 durch die Lehre Zwinglis zur Landteilung kommt, wurde das Dorf an der ersten Landsgemeinde zum Hauptort des Kantons Appenzell Ausserrhoden. Stock und Galgen kamen nach Trogen; der Richtplatz befand sich westlich von Trogen im heutigen Ortsteil Gfeld. Die letzte Hinrichtung fand 1862 statt. Die reichen Textilhandelsfamilien Zellweger prägten im 18. und 19. Jahrhundert das wirtschaftliche, politische und kulturelle Leben des Dorfes. Auf internationalen
Märkten durch Leinen- und Baumwollhandel reich geworden liessen sie die Paläste rund um den Landsgemeindeplatz bauen und gründeten 1821 die Kantonsschule. Auch heute ist Trogen stark kulturell geprägt und zeigt - etwa mit dem Kinderdorf Pestalozzi - ein weltoffenes Gesicht.
Irrtümer vorbehalten. Wir bemühen uns um korrekte Angaben, können jedoch keine Gewähr übernehmen.
Managing Agent
Samuel Güdel - RE/MAX Elite - St. Gallen
Samuel Güdel

Samuel Güdel

RE/MAX Elite - St. Gallen


Anzeigen...
Anzeigen...
Anzeigen...

Nachricht senden

 
Samuel Güdel

RE/MAX Elite - St. Gallen

Bogenstrasse 1
9000 St. Gallen

Favoriten


zuletzt angesehen