Eine Immobilie richtig inszenieren

Beitrag vom 30.04.2021
Eine Immobilie richtig inszenieren

Die richtige Inszenierung einer Immobilie bedeutet mehr als die Vorbereitung auf einen guten Deal. Sie hilft potenziellen Käufern dabei, sich selbst in der Immobilie zu sehen und kann als emotionaler Beitrag zur Kaufentscheidung und für einen neuen Lebensabschnitt gesehen werden. Falls Sie sich fragen, wo und wie Sie mit der Inszenierung am besten anfangen, dann sind Sie hier genau richtig – wir haben die fünf wichtigsten Tipps zur gelungenen Inszenierung einer Immobilie zusammengefasst:

1 Sorgen Sie für Ordnung und Sauberkeit

Die einfachste Art, einen guten Eindruck zu hinterlassen:
Stellen Sie sicher, dass die Immobilie sauber und ordentlich ist. Durchlüften Sie das Haus, um allfälligen Gerüchen den Garaus zu machen. Sorgen Sie für saubere Böden und verbessern Sie gegebenenfalls mit einem strategisch platzierten Teppich den Gesamteindruck. Vergessen Sie ausserdem nicht, persönliche Gegenstände aus dem Weg zu räumen.

2 Sauber, aber nicht leer

Ein komplett leergeräumter Raum kann unter Umständen kleiner wirken. Ausserdem tun sich die meisten Interessenten schwer damit, sich Möbel in einem leeren Raum vorzustellen und werden eventuell denken, dass ihre eigenen Möbel nicht passen. Ein leeres Haus kann kälter und weniger einladend auf den Käufer wirken, daher verkaufen sich leere Immobilien in der Regel auch schwieriger. Behalten Sie daher einige Möbel im Haus und sorgen Sie mit Blumen oder einem Obstkorb für eine lebendige und einladende Atmosphäre. 

3 Arrangieren Sie die Möblierung neu

In Sachen Möblierung gilt stets weniger ist mehr. Je weniger Möbel sich in jedem Raum befinden, desto geräumiger erscheint das Haus. Wenn Sie Möbel gruppieren, dann wirkt das nicht nur einladender, sondern Sie können damit einen schwierigen Raum in ein Verkaufsargument verwandeln. Gestalten Sie verschiedene Bereiche im Haus, wie beispielsweise Arbeitszimmer oder Wohn- und Esszimmer. Vergessen Sie ausserdem nicht auf die richtige Inszenierung des Aussenbereichs. 

4 Sorgen Sie für einen neutralen Stil

Das oberste Ziel einer gelungenen Inszenierung ist es, ein Zuhause für möglichst viele potenzielle Käufer so attraktiv wie möglich zu gestalten. Bedenken Sie dabei, dass sich die Geschmäcker von Verkäufer und Käufer durchaus unterscheiden können. Der Stil der Immobilie sollte daher möglichst minimalistisch und klassisch gehalten werden. Inszenierungen eignen sich nicht für Experimente in Sachen Innenarchitektur und Dekoration. Stellen Sie sicher, dass das Schlafzimmer möglichst neutral gehalten ist, um rundum zu beeindrucken. 

5 Sorgen Sie für ausreichend Licht

Licht haucht einem Raum Leben ein und sorgt für eine einladende Atmosphäre in so gut wie jedem Bereich. Gute Beleuchtung hilft, die Aufmerksamkeit auf positive Eigenschaften zu lenken und kann darüber hinaus einen Raum grösser oder höher erscheinen lassen. Öffnen Sie daher die Rollos und Vorhänge und ersetzen Sie altmodische Lampenschirme. Nutzen Sie verschiedene Lichtquellen in jedem Raum, um die Vielseitigkeit zu unterstreichen und interessante Merkmale hervorzuheben.

 

Sollten Sie einen Profi engagieren?

Viele der beschriebenen Schritte können mit Ihrer Hilfe vom Verkäufer selbst umgesetzt werden, aber ein Profi kann Ihnen die Arbeit abnehmen und bessere Ergebnisse erzielen. Die meisten Verkäufer haben so lange in einer Immobilie gewohnt, dass sie die Perspektive verloren haben und ihnen das wahre Potenzial eines Raums häufig verborgen bleibt. Ein Profi sieht die Immobilie mit einem objektiven Blick und ist damit in der Lage, das volle Potenzial herauszuholen.

Teilen auf

0