RE/MAX Oberwallis – Best Office & Best Agent September

Beitrag vom 03.12.2020
12337-412398-Auszeichnung-Best-Office-REMAX-Oberwallis.jpg

Im September konnte sich RE/MAX Oberwallis über die begehrte RE/MAX-Auszeichnung „Best Office of the month“ freuen. Der Standortleiter Markus Furrer deckt mit seinem Team insgesamt fünf Gebiete ab (Brig-Glis, Zermatt, Visp, Saas-Fee und Leukerbad). Ein sechstes Gebiet (Goms) ist in Planung. Hierfür wird derzeit nach einem erfahrenen Immobilienmakler gesucht. Denn im RE/MAX Oberwallis-Team ist es üblich, dass jeder Makler ein eigenes Gebiet betreut. Das Team ist besonders stolz darauf, dass ein Teammitglied, Elmar Mathieu, im September von RE/MAX Switzerland auch noch die Auszeichnung „Best Agent“ verliehen bekam. Elmar Mathieu ist für das Gebiet Leukerbad zuständig. Ein doppelter Erfolg für das gesamte Team. Im Interview erfahren Sie mehr über die erfolgreichen Immobilienmakler im Oberwallis.

Das Interview mit dem RE/MAX Oberwallis-Team

Was bedeutet für euch die Auszeichnung «Best Office of the Month», die ihr im September erhalten habt?

Team: Die Auszeichnung erfüllt uns mit grossem Stolz! Sie bestätigt uns, dass wir unseren Job gut machen und unsere Kunden uns vertrauen.

 

Elmar, du hast zusätzlich noch die Auszeichnung zum «Besten Makler des Monats September» erhalten. Was macht dich als Makler aus?

Elmar: Ich gehe jeden Tag mit Freude zur Arbeit und liebe den Austausch mit meinen Kunden. Ich bin immer für Sie da. Oft mache ich auch ein bisschen mehr als verlangt wird. Vor allem schenke ich meinen Kunden Zeit – das schafft Vertrauen.

 

Was ist im September besonders gut gelaufen? Wie habt ihr es geschafft, euch in diesem Monat gegen die anderen RE/MAX-Geschäftsstellen durchzusetzen?

Team: Es ist das Resultat unserer intensiven Arbeit der vorangegangenen Wochen und Monate mit dem finalen Abschluss im September.

 

RE/MAX Switzerland stellt den Franchise-Partnern eine breite Palette an Tools zur Verfügung. Welches Tool ist für euch besonders hilfreich, um so erfolgreich zu sein?

Team: Am Ende macht es der richtige Mix der Tools aus. Das fängt bei der Bewertung der Objekte an. Für eine korrekte Bewertung unterstützt uns das Bewertungssystem (IMBAS). Bei der Schaltung der Objekte, aber auch der Abgleichung der Suchwünsche ist das CRM (iList) sehr hilfreich. Aber natürlich sind auch die diversen Tools unserer Partner für die Erstellung von Verkaufsdokus, usw. äusserst nützlich.

 

Warum bist du eigentlich Immobilienmakler geworden, Elmar?

Elmar: Im Alter von 51 Jahre musste ich aufgrund von gesundheitlichen Problemen eine Auszeit nehmen. Ich musste und wollte etwas in meinem Leben verändern. Da habe ich die Chance ergriffen und habe mich als Immobilienmakler selbständig gemacht. Trotz Faszination war mir früher das Risiko einer Selbständigkeit immer zu hoch gewesen – diese Sorge war, wie sich dann herausstellte, völlig unbegründet.

 

Woher kommt die Leidenschaft für deinen Beruf?

Elmar: Mich faszinieren am Beruf des Immobilienmaklers der tägliche Kontakt mit Menschen und die abwechslungsreiche Tätigkeit. Trotz einer ähnlichen administrativen Abwicklung ist jede Transaktion aufgrund der unterschiedlichen Charaktere der Beteiligten sowie der angebotenen Objekte völlig anders. Das ist immer wieder aufs Neue spannend! Ich hatte in meiner früheren Tätigkeit als Banker sehr viel Kontakt mit Immobilienmaklern wegen der Finanzierungen. Die Einblicke, die ich da in den Maklerberuf bekam, faszinierten mich. Du begleitest den Verkäufer vom Listingtermin über die Vermarktung bis hin zu einem erfolgreichen Abschluss oder den Käufer von der Kontaktanfrage über die Besichtigung bis zum Kauf (inklusive Finanzierung). Am Ende liegt es vor allem an MEINER Arbeit, die zu einem erfolgreichen Abschluss führt und die Menschen glücklich macht.

 

Und wie motivierst du dich, deinen Kunden jeden Tag den bestmöglichen Service zu bieten?

Elmar: Man muss den Kunden den bestmöglichen Service bieten, wenn man Leads generieren und Abschlüsse tätigen will. Für mich ist es immer wieder motivierend, beim Abschluss einer Transaktion zufriedene Verkäufer und Käufer zu sehen. Dies zahlt sich schlussendlich auch durch Empfehlungen und eine Provision für mich aus.

 

Teilst du mit uns dein bisher schönstes Erlebnis als Makler?

Elmar: Es ist immer wieder schön, zu sehen, wenn beim Abschluss einer Transaktion Käufer und Verkäufer glücklich sind. Besonders berührend sind für mich aber immer die emotionalen Momente. Mir ist da vor allem eine Geschichte in Erinnerung geblieben, als mich eine 80-jährige Frau mit dem Verkauf ihrer Ferienwohnung beauftragte. Bei der Wohnungsabgabe an die Käufer war sie so ergriffen, dass sie sich erst mal für ein paar Minuten zurückziehen und sammeln musste. In dem Augenblick liefen all die schönen Momente, die sie mit ihrem verstorbenen Mann in dieser Ferienwohnung verbracht hat, wie ein Film in ihr ab.

 

Welche Tipps gibst du anderen RE/MAX-Maklern, die auch zum «Besten Makler des Monats» ausgezeichnet werden wollen?

Elmar: Ein Immobilienmakler muss stets sein Ziel vor Augen haben. Dabei lernt man nie aus. Deshalb sollte man immer versuchen, sich zu verbessern und sich an erfolgreichen Kollegen orientieren. Aber vor allem sollte man als Immobilienmakler immer seine Kunden in den Mittelpunkt seiner Arbeit stellen. Nur zufriedene Kunden führen am Ende zum Ziel.

 

Und welche 3 Tipps würdet ihr einem Franchisepartner geben, der mit einem Immobilienbüro neu auf dem Immobilienmarkt startet?

Team: Wir haben vor allem drei Tipps:

  1. Konsequentes und seriöses Bearbeiten des Expertengebietes.
  2. Wert legen auf eine «marktgerechte» Festlegung der Verkaufspreise.
  3. Der Verkauf startet erst beim «Nein» eines Kunden. Bedeutet: Dran bleiben! Die wenigsten Objekte gehen an den ersten Interessenten.

 

Bei RE/MAX ist stetige Weiterbildung ein wichtiger Erfolgsfaktor, um Kunden optimal beraten zu können. In welchem Fachbereich habt ihr euch spezialisiert? Wo seid ihr absolute Experten?

Team: Unser Team verfügt über sehr unterschiedliches «Expertenwissen» durch unsere verschiedenen Werdegänge (Treuhand, Bank, Vermietung & Verwaltung, Schätzer). Damit unterstützen wir uns gegenseitig bei offenen Fragen.

 

Und was macht euch als Team einzigartig?

Team: Das Oberwallis ist relativ klein. Trotzdem hat jeder sein eigenes Expertengebiet und damit seinen ganz «eigenen» Markt. Der Markt im Tal ist anders als in den Tourismusstationen. Gleichwohl «reden» wir alle dieselbe Sprache. Wir sind offen für Neues und machen auch immer wieder gemeinsame Werbeauftritte. Aktuell sind wir gerade mit einem Immobilienratgeber im lokalen Fernsehsender vom Oberwallis zu sehen.

 

Was wünscht ihr euch für die Zukunft?

Team: Momentan wünschen wir uns natürlich vor allem, gesund zu bleiben und «Corona» gut zu überstehen. Aber wir hoffen auch, dass uns der gute Teamspirit erhalten bleibt und wir weiterhin mit so viel Freude unserer Arbeit nachgehen und dadurch viele zufriedene Kunden generieren. Wenn dann in diesem Kontext auch noch der Umsatz «stimmt», ist das natürlich umso besser.

Ihr schnellster Weg zum RE/MAX Oberwallis-Team

Sie möchten in der Region Oberwallis eine Immobilie kaufen oder verkaufen? Dann nehmen Sie mit den Kollegen Kontakt auf. Die Immobilienexperten unterstützen Sie mit ihrem Fachwissen. Oder Sie suchen eine neue Herausforderung als Immobilienmakler? Momentan sucht Markus Furrer nach einem erfahrenen Immobilienmakler für das Gebiet Goms. Schicken Sie einfach Ihre Bewerbungsunterlagen per E-Mail an die unten genannte Adresse. Wer weiss, vielleicht sind Sie bald schon Teil dieses erfolgreichen Teams.

 

RE/MAX Oberwallis

RIMO Verkauf und Beratung AG

Furkastrasse 7

CH-3900 Brig-Glis

 

remax.ch/oberwallis

+41 27 924 68 68

Teilen auf

0